Die  QUERTANT - METHODE ®

Für das neuro-psychische Gleichgewicht 

Bei geistiger Verwirrheit, chronischer Erschöpfung und auch bei Versagen in der Schule.

 

Die Neuropädagogik nach G.Quertant reguliert die Nervenzentren des Gehirns mit Tiefenwirkung und behebt nachhaltig Funktionsstörungen sensorischen, organischen und psychischen Ursprungs.

 

Für Kinder 

- Verhaltensstörungen

- Schulversagen

- Legasthenie 

- Schüchternheit ...

 

Für Erwachsene

- Angstzustände

- Depression

- Chronische Erschöpfung   

- Konzentrationsschwierigkeiten

- Verdauungsstörungen ...

 

Für Senior   

- Nachlassen der Gedächtnisleistung

- Schlafstörungen

- Abnehmen des Hör- und Sehvermögens

- Kreislaufprobleme ...

Eine Augengymnastik

Das Auge als Spiegel des Gehirns

 

Das Auge zeigt deutlich und verlässig die Tätigkeit der Nerven an. Aus diesem Grund werden bei der Quertant-Methode optische Apparate und Sehtests eingesetzt.

 

 

 

1  - Die Untersuchung führt zur Erkennung der Störungen

 

 

Die Untersuchung besteht darin, eine Folge von Testbildern zu zeigen, die eine reflexartige Reaktion des Nervensystems hervorrufen sollen. Eine beeinträchtigte Sicht gibt Auskunft über die Art und die auswirkung von Störungen des Nervensystems ( « Grad der Nervosität »).

 

Die damit einhergehenden beschwerden sind auf sechs Ebenen zu finden : auf der sensorischen, der muskulären, der organischen, der hormonellen, psychischen und kognitiven.

Intellekt

Emotion

Drüsen

Organe

Sinne

Motorik

 

 

2 - Wiederherstellung der Fähigkeiten

 

 

Es handelt  sich um eine wirkliche Neuro-Pädagogik, die für jeden Patienten seinem persönlichen untersuchungsergebnis entsprechend abgestimmt wird und die darauf zielt, das Nervensystem einem lernprozess zu unterziehen. Mit Hilfe von Testbildern sollen die angeborenen Automatismen wieder hergestellt werden.

 

Die korrekte Wahrnehmung des Bildes erfordert eine sehr präzise Kontrolle  der Bewegungen des auges. Die Voraussetzung dafür ist das perfekte Funktionieren des Nervensystems.

 

Im Verlauf der Behandlungsreihe ( eine Behandlung dauert 30 Minuten) nimmt die festgestellte störung des Nervensystems ab, die Symptome verschwinden, und der Patient findet in seinem täglichen Leben dauerhaft sein Gleichgewicht wieder.

Korrekte Wahrnehmung des Bildes

-

Das Nervensystems ist am Gleichgewicht

Verfälschte Sicht des Bildes

-

Die Person ist hyperreaktiv

Verfälschte Sicht des Bildes

-

Die Person ist hyporeaktiv

Wie wirkt die QUERTANT-Methode ® ? 

  • Sie befreit den Patienten von nervösen und emotionalen Einflüssen und führt ihn hin zu reaktionen, die besser im Einklang mit der Realität stehen.

 

  • Sie reguliert die Funktionen der Organe, vor allem in Hinblick auf das Verdauungssystem, auf das endokrine Drüsensystem und auf das Immunsystem. Sie wirkt auch auf den Bewegungsapparat und die koordination der Bewegungen ein.

 

  • Sie stellt die Verbindung zum realen Leben wieder her, damit der Patient sich in allen Situationen wieder stärker fühlt und sich besser behaupten kann.

 

  • Sie unterstützt den Patienten, seine Fähigkeiten sich zu konzentrieren, sich etwas einzuprägen, etwas zu analysieren und zu beurteilen zu entfalten.

 

  • Sie erlaubt dem Patienten, seine Vitalität zu steigern und dem Leben mit mehr Ausgeglichenheit zu begegnen.

 

« Diese Methode verdient eher die Bezeichnung « Pädagogik » als « Therapie » für das Nervensystem, denn sie bietet ihm die Möglichkeit, sein Gleichgewicht selbst wieder herzustellen, zu festigen  und zu erhalten. Sie ermöglicht es jedem, psychisches Wohlbefinden zu erlangen und zu erhalten : die Freude, in vollem Besitz seiner sensorischen, neurovegetativen, intellektuellen und psychischen Kräfte zu denken und zu handeln. »  Marguerite Quertant

 

« In diesen Zeiten von nervlicher Erschöpfung wäre es sehr wünschenswert, dass diese Pädagogik für das Gehirn den Platz, den sie verdient, unter den Methoden, die einen Beitrag zuphysischen 

rehabilitation der mentalen Funktionen leisten, einnimmt. »  Dr. Paul Chauchard

 

Georges QUERTANT (1894 - 1964) 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

«  Eine außergewöhnliche Intelligenz »

Dr. J MARCHAL, Vorstandsmitglied des CNRS

Er war Musiklehrer und Dirigent eines Orchesters, aber vor allem war G. Quertant ein gelehrter und ein unermüdlicher Forscher. Als Wegbereiter der Technik des Elektro-Enzophalogramms erscheint er als echter Pionnier der « Zybernetik » und erfand schon 1930 die  « Neuro-Biomechanik».

 

Die Arbeiten von Claude Bernard hatten ihn so stark beeinflusst, dass er die meiste Zeit seines Lebens der Forschung, dem Experimentieren und der Entwicklung der « Neuro-Somato-Psycho-Pädagogik » widmete, die zur Entstehung der « Psycho-sensorischen Kultur »(Culture Psycho-Sensorielle, C.P.S.) führte.

 

Sein größtes Anliegen war ihm, Kindern und Jugendlichen zu helfen, ihre Schwächen zu überwinden. Er setzte sich auch für die Rehabilitation von Kriegsgefangenen und Deportierten ein.

 

Seine Arbeiten brachten ihm Ehrungen und Auszeichnungen in den Bereichen der Medizin, der Wissenschaft und der Erziehung ein. 1952 wurde er zum « Ritter der Ehrenlegion » des französischen Erziehungsministeriums ernannt, weil er die « Psycho-sensorische Kultur » ins Leben gerufen hatte. Das ehemalige französische Ministerium für Gesundheit hatte einige Jahre vorher deren wissenschaftlich bewiesene Rechtmäßigkeit anerkannt.

«  Der Mensch soll ein Athlet des Gehirns sein, ohne vernunftsgemäß und und schrittweise zu trainieren. Man muss Kindern zuerst die Möglichkeit zum Lernen geben. Danach kann man wissen fordern. »  Georges Quertant

Der Blick des Praktikers auf die Methode

" Dank der Quertant-Methode begegne ich heute dem Alltag mit Gelassenheit und Energie, nachdem ich die Grundausbildung durchlaufen hatte. Ich habe mehr Ausdauer und Kraft in schwierigen Situationen.

Ich empfinde nun Ausgeglichenheit und Selbstvertrauen und habe die Verirrungen hinter mir gelassen. Es ist ein schönes Gefühl, wie ein Musikinstrument wieder gestimmt zu sein !

 

Als Praktiker beobachte ich schon seit Jahren die erstaunliche wohltuende Wirkung der Quertant-Methode. Das hat mich bestärkt bei meiner Wahl diese einzigartiges und besonderen lebensweges. Denn diese Methode hat allen Patienten geholfen, ihr Gleichgewicht wiederzufinden, aus welchem Grund sie auch zu mir gekommen waren. Die Kinder, die ich behandelt habe, haben sich so gut entwickelt, wie die Eltern es sich kaum erhofft hätten. Diese jungen Patienten haben ihre

Schuld-und Angstgefühle in schwierigen Situationen, zum Beispiel in der Schule, wo sie sich ständig vor Versagen fürchteten, überwinden können."  DG 

                                                             Kontaktdaten

 

              Eingetragene Praktiker der Quertant-Methode

 

 

 

Dominique Gentilhomme                                                 Fernand Kelhetter

61 avenue de Colmar  F- 67100 Strasbourg                  21 avenue Roger Salengro F- 68100 Mulhouse

Ph : 00 33 3 88 55 65 11                                                    Ph : 00 33 3 89 42 88 65

dominique.gentilhomme@gmail.com                            fkelhetter@gmail.com